Wir haben die Jobs! Werde DMS Möglichmacher und bewirb dich jetzt!
Rückblick:
Spenden statt Schenken 2021
Spenden statt Schenken 2021

Wie bereits in den vergangenen Jahren, unterstützten wir auch in der Weihnachtszeit 2021 wieder soziale Projekte an den verschiedenen Standorten der DMS Gruppe mit Spenden.  Unter dem Motto “Spenden statt Schenken” wird dabei seit einigen Jahren auf Weihnachtspräsente für Geschäftspartner und Kunden verzichtet. Stattdessen fließt das Geld dafür an soziale Projekte und Einrichtungen, die die Belegschaft vor Ort selbst auswählen dürfen. Insgesamt gab es ein Spendenbudget von 15.000 €, welches je nach Mitarbeiterzahl auf die verschiedenen DMS Standorte aufgeteilt wurde. Folgende Projekte wurden dabei mit der Aktion unterstüzt:

Standort Gera
3.000 € für das SOS Kinderdorf

Der deutsche SOS-Kinderdorfverein ist seit 1992 mit unterschiedlichsten Angeboten für Kinder und Familien in Thüringen aktiv. Am Standort Gera gibt es dabei auch stationäre Angebote für Kinder. In vier Familienwohngruppen leben über 30 Kinder, die aus verschiedenen Gründen nicht in ihren Familien bleiben konnten.

Einen konkreten Verwendungszweck für die Spende gebe es nicht, jedoch wäre es eine Idee, die 3.000 €  für die jährliche Urlaubsfahrt der Kinder in das SOS eigene Feriencamp im italienischen Caldonazzo zu sparen. Sofern Corona dies dann wieder zulässt.

Standort Gera
3.000 € für den Schlupfwinkel und Sorgentelefon Gera e. V.

Der Schlupfwinkel e.V. ist die erste Anlaufstelle in Gera für Kinder und Jugendliche aus Gera in Not- und Konfliktsituationen. Er verfügt über 2 Wohneinheiten eine für Kleinkinder und die andere für schulpflichtige Kinder- und Jugendliche. Ziel der Arbeit ist, die Kinder und auch die Eltern zu unterstützen, damit ein geregeltes Familienleben wieder möglich ist. Dies erfolgt immer in Absprache mit dem familienunterstützenden Dienst.

Auch in diesem Jahr freute sich der Schlupfwinkel Verein wieder sehr über die Spende, welche unter anderem für die traditionelle Urlaubsausfahrt der Kinder, in das Ferienlager an der Talsperre in Weida, verwendet werden soll.

Standort Bremen
1.500 € für den Trauerland - Zentrum für trauernde Kinder und Jugendliche e.V.

Der Trauerland e.V. ist eine Anlaufstelle für trauernde Kinder und ihre Familien. Der Verein hilft diesen bei der Auseinandersetzung mit ihrer Trauer. Ziel des Vereins ist unter anderem der Aufbau eines bundesweiten Netzwerkes sowie die Sensibilisierung der Gesellschaft für die Bedürfnisse trauernder junger Menschen.

Standort Berlin
1.500 € für das Kinder- und Jugendhaus Bolle in Berlin-Marzahn

Im Haus Bolle werden mehr als 100 Kinder täglich betreut. Den Kindern wird bis 18.00 Uhr eine warme Mahlzeit angeboten, welche noch selbstgekocht wird. Die Kinder im Haus Bolle werden durch geschultes Personal bei den Hausaufgaben und Freizeitgestaltung unterstützt. Die Spende der DMS wird im Haus Bolle für die Kinder – und Jugendarbeit verwendet.

Des Weiteren kümmert man sich am Standort Warschauer Str. um die obdachlosen Kinder und Jugendlichen. Man geht von ca. 6500 minderjährigen Straßenkids im Bundesgebiet aus. Der Verein bietet die Möglichkeit einer Notversorgung wie Kleiderkammer, Waschgelegenheiten u.v.m. Der Verein trägt sich dabei nur durch Spenden und ehrenamtliche Tätigkeit.

Standort Bochum
2.500 € für den Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Essen e. V.

Der Deutsche Kinderschutzbund Ortsverband Essen e.V. wurde 1968 von engagierten Bürgern mit dem Ziel gegründet, einen umfassenden Kinderschutz in Essen voranzutreiben sowie konkrete Hilfen für Kinder, Jugendliche und ihre Familien zu etablieren.

Standort Pößneck
1.500 € für das Kinderheim Ranis

Die Spende des DMS Standortes Pößneck kam dem Kinderheim Ranis zugute. In dem Raniser Haus leben dabei 26 Kinder und in den 3 Außengruppen in Pößneck noch einmal 22.

Die Spende im Wert von 1.500 € soll unter anderem für Verschönerungarbeiten, Erstausstattungen für Neuankömmlinge, Spielzeug oder auch Festivitäten für die jungen Bewohner genutzt werden.

Bildquelle: OTZ | Marcus Cislak
Bildquelle: Mitteldeutsche Zeitung | Keller
Standort Halle
2.000 € für den MZ-Unterstützungsverein "Wir helfen"

Der gemeinnützige Verein “Wir helfen” wurde im März 2001 von der Mitteldeutschen Zeitung ins Leben gerufen und unterstützt seither soziales Engeagement, transparent, sichtbar und regional.

Der Verein sammelt dabei immer ein Jahr lang Spenden, für ein thematisch festgelegtes Projekt. Im Jahr 2021/2022 lautet dieses Thema “Wir helfen benachteiligten Kindern und Jugendlichen”. Diesem Zweck kommt auch die Spende der DMS Halle, im Wert von 2.000 € zugute.